Stormarn-Segeberg

ASB-Pflegedienst

Mit dem ASB alt werden - und trotzdem jung bleiben!

Mit vielfältigen Beratungs-, Betreuungs- und Unterstützungsangeboten für Senioren und ihre Angehörigen trägt der ASB dazu bei, das Alter positiv zu gestalten.

Freude im Alter, in den ASB-Pflegeheimen kein Zufall. © ASB/Ehling

In vielen Regionen bietet der ASB einen mobilen Pflegedienst an. Die ASB-Sozialstationen und ambulanten Pflegedienste informieren gern über alle Fragen rund um das Thema Pflege. Gemeinsam wird zunächst der persönliche Pflegebedarf geklärt.

Die ambulanten Pflegedienste des ASB unterstützen Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bei der Pflege und Versorgung zu Hause (Grundpflege). Zur häuslichen Pflege gehört die Hilfe beim Aufstehen- und Zubettgehen, bei der Körperpflege oder beim Essen.

Darüber hinaus unterstützen die Pflegedienste im Haushalt, z.B. beim Wäsche waschen,
Geschirr spülen oder Kochen.

Schulungen für pflegende Angehörige

Angehörige, die sich durch die Pflege seelisch oder körperlich belastet fühlen, die Pflegetipps brauchen oder sich mit anderen Betroffenen austauschen wollen, können Pflegekurse der ambulanten Dienste des ASB in Anspruch nehmen. Hier werden ihnen pflegerisches Grundwissen und Techniken wie z.B. rückenschonendes Heben vermittelt. Weil jede Pflegesituation anders ist, ist es in einigen Fällen sinnvoll, dass der Pflegedienst in die Wohnung kommt und den Angehörigen hier mit fachlichem Rat zur Seite steht.

Verleihung von Hilfsmitteln

Die meisten Pflegedienste verleihen auch Hilfsmittel, wie z.B. einen Duschhocker (für die Sicherheit beim Duschen) oder einen Rollator (für mehr Sicherheit beim Laufen).

 

Flyer zum Download

 

Ihr Ansprechpartner beim Pflegedienst

Karin Behre

Pflegeleitung

ASB Sozialstation Kurhausstr. 51, 23795 Bad Segeberg

Telefon: 04551-84202
E-Mail: pflegeltg-se(at)asb-stose.de

Infomaterial + Dokumente