Stormarn-Segeberg

ASB-Rettungshundezug

Große Prüfung der ASB-Rettungshunde

Für zehn Prüflinge, gemischt aus den Staffeln DRK Uelzen, DRK HH Altona und ASB Stormarn, hieß es am vergangenen Samstag früh aufstehen um Ihre Wiederholungsprüfung bzw. ihre erste Prüfung anzutreten.

Die Prüfung muß laut GemPPO alle 18 Monate in vollem Umfang erneut abgelegt werden.

Nach dem es um 6.00 Uhr ein kurzes Frühstück gab, stellten sich die Prüflinge zuerst den 25 Fachfragen aus den verschiedenen Bereichen Erste-Hilfe-Hund, Kynologie, Einsatztaktik, BOS Funk, Unfallverhütung/Transport und Erste Hilfe.

Diese haben alle mit guten Noten absolviert. Weiter ging es mit dem Verweis der auch für kein Team ein Hindernis wurde. Gleich darauf folgte die Unterordnung wo es leider für ein Team zu Ende ging es gingen somit neun Teams in die Flächensuche.

Im Gelände in Büchen angekommen bauten alle geschwind die drei Stationen auf: An einem warteten die Prüflinge, an der anderen warteten die Prüfer und an der letzten verweilten die bereits fertigen Teams. So will man einen Austausch über Gelände und Co vermeiden.

Pünktlich um 12.00 Uhr traf unsere Logistikgruppe mit einem hervorragenden Mittag ein und es wurde eine kurze Pause gemacht um an den jeweiligen Stationen gemeinsam zu essen und sich zu erholen.

Am Ende des Tages hatten acht von zehn Teams ihre Einsatzfähigkeit erlangt bzw. für weitere 18 Monate verlängert.    

Wir danken den Prüfern Christian Holm (ASB) und Jörg Oestreich (JUH) und wir gratulieren somit Anna Boecker und Alexander Kleinitz (ASB RHZ Stormarn), Stefanie Block (DRK HH-Altona), Maik Barenscheer, Heike Busan, Jörg Jäckel, Heike Markus ( die 2 Hunde geführt hat) zur bestandenen Flächenprüfung und wünschen allen Teams viel Erfolg in den zukünftigen Einsätzen.

Vielen Dank sagen wir ebenfalls allen die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag so reibungslos abgelaufen ist. Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung aller Helfer, für die Verpflegung, den Revierförstern, dem Veterinärsamt RZ für die Sondergenehmigung aufgrund der Geflügelpest und allen voran dem ASB für jegliche Unterstützung unserer Belange!

Text/Foto: Petra Eppinger

02.jpg

01.jpg

03.jpg